AUSSTELLUNG - LEONDING, 04. bis 28. Mai 2010: "REANIMATION MEINER SKIZZEN ZU BILDWERKEN"





Wolfgang Hohenwallner
„Reanimation meiner Skizzen zu Bildwerken“


Bildnotizen, Tagebucheintragungen, empirisch erfahrene Wirklichkeit und psychische Erlebnisse sind der Anstoß zur Weiterentwicklung und inhaltlichen Neuerung der Werke von Wolfgang Hohenwallner (HW).
Künstler HW konzipiert mit diesem Hintergrund eine Ausstellung im 44er-Haus in Leonding.
Skizzen, Notizen, Erlebnisse auf Reisen, einer Weltreise und Studien der letzten Jahre sind die Grundlage für seine neu belebten Bildwerke, die in der Galerie im 44er Haus gezeigt werden.
Die Themen der Werke beinhalten Auszüge aus den Skizzenbüchern und Vorarbeiten aus der Weltreise 2006/07, Provence 2008 und Mallorca 2009 und sind Basis der ausgefertigten Werke.
In den Themen „Gesichter“, „Freefly Freefall“ kann man den Beispielen zur  „Psychologie der Morphologie“ folgen, mit der sich HW intensiv auseinandersetzt.

In  Ausübung der Kunstvermittlung werden anhand von Texten die angewendeten Begriffe zu den Themen, Techniken und Vorbildern den Besuchern näher gebracht,  beispielhaft in der Begeisterung zur „literarischen Technik“ des  chilenischen Künstlers Roberto Matta.

In weiterem Beitrag eröffnet HW in einem PowerPoint-Vortrag über die „Psychologie der Morphologie in der Kunst“ anhand  seiner Werke einen illustren Zugang zu seinem Ideenreichtum.

Ort:  Galerie im 44er-Haus in Leonding, Stadtplatz 4
Zeit:  5. Mai bis 28. Mai 2010

Vernissage:
 
4. Mai 2010 um 19.00 Uhr

Vortrag: 
11. Mai 2010 um 19.30 Uhr im 44er-Haus
PowerPoint-Präsentation: „Psychologie der Morphologie in der Kunst“

Öffnungszeiten: 
Mi – Fr  16.00 – 20.00  Uhr;    
Do  13.00  - 20.00  Uhr;
So  10.00 –12. 00  Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr



» Zurück zur Übersicht